click to enable zoom
Loading Maps
We didn't find any results
open map
View Roadmap Satellite Hybrid Terrain My Location Fullscreen Prev Next
Your search results

Beschrieb (Bauprojekt)

Das Areal wurde in den 1940 Jahren etappenweise autonom erschlossen. Neben den sehr umfangreichen Gleisanlagen wurde eine eigene Grundwasserfassung, eine dem damaligen Stand der Technik entsprechende Abwasserreinigungsanlage, eigene Trafostationen und die Strassenanbindung über die Industriestrasse gebaut.

Nach der Stilllegung der Chemiefabrik zeigte sich dieser autonome Erschliessungsstatus als Handicap für die Ansiedlung von neuen Nutzern. Die Zufahrt über die Industriestrasse ist für die heutigen Strassentransporte zu schmal und muss ausgebaut werden. Der Gleisanschluss kann diese Aufgabe nicht übernehmen, bleibt künftig erhalten wird aber stark redimensioniert und an die heutigen Anforderungen angepasst.

Der Werkstatus für die elektrische Energieversorgung wird aufgegeben. In Zukunft wird diese von AEW Energie AG sichergestellt.

Durch die gemeinsame Planung und Realisierung des Anschlusses an und den Ausbau der ARA in Leibstadt konnte mit den Gemeinden Full-Reuenthal und Leibstadt sowie mit dem Kernkraftwerk Leibstadt eine überkommunale Lösung gefunden werden, um das gesamte Areal Fullerfeld nach den gesetzlichen Vorgaben zu entwässern. Die Anlagen sind ab Juni 2016 in Betrieb und bilden damit einen wichtigen Bestandteil zur Erschliessung.

Das Bauprojekt kann in 7 Etappen realisiert werden und richtet sich so an der Nachfrage aus.